Erfolgreich Klausur schreiben: Diese 10 ultimativen Tipps solltest du beachten.

Klausur schreiben wie ein Profi mit den 10 besten Tipps erfolgreicher Studenten

Erfolgreich die Klausur schreiben- ein Ziel, das jeder Student erreichen möchte. Es erfordert jedoch neben einer sorgfältigen Planung und Klausurvorbereitung auch die richtigen Herangehensweisen in der Prüfung selbst.

 

Mit diesem Beitrag möchte ich dir daher dabei helfen, deine Prüfungen erfolgreich zu meistern.

 

Egal ob schwierige Fragen, das Zeitmanagement in der Klausur oder Multiple-Choice-Fragen – diese bewährten Tipps und Strategien werden dir helfen, jede Herausforderung während der Klausur zu meistern.

 

Mit den richtigen Herangehensweisen wirst du bald in der Lage sein, ebenso erfolgreich Klausuren zu schreiben! Also lass uns direkt mit dem 1. Tipp starten🙂.

Inhaltsverzeichnis

1. Informationen einholen

Über die folgenden Punkte solltest du dich rechtzeitig vor deiner Klausur informieren, um nicht kurz vor dem Prüfungstag in Zeitdruck zu kommen:

  • Um welche Uhrzeit startet die Klausur?

 

  • Wie lange dauert die Klausur?

 

  • Welche Hilfsmittel sind in der Klausur erlaubt?

 

  • Wird Schmierpapier gestellt oder ist dies mitzubringen?

 

  • Wo genau findet die Klausur statt? Wenn du beispielsweise bei einem Fernstudium in ein externes Prüfungszentrum fährst, informiere dich auch, wie du hinkommst und wie lange du für die Anreise benötigst.

2. Vorbereitung am Vortag der Klausur

Eine gute Vorbereitung auf den Klausurtag solltest du nicht unterschätzen. Du kannst viel entspannter in die Prüfung gehen, wenn du die wichtigsten Punkte schon vorab vorbereitet hast.

 

Leg dir spätestens am Vorabend alle notwendigen Materialien für die Prüfung zurecht. Dazu gehören beispielsweise folgende Dinge:

  • Schreibzeug

 

  • erlaubte Hilfsmittel

 

  • Schmierpapier

 

  • Studentenausweis

 

  • Uhr

 

  • Getränke

 

  • Snacks…

3. Am Tag der Prüfung

Du hast deine Sachen schon am Vorabend zusammen gesucht? Klasse!

 

Und auch am Prüfungstag gibt es einige Dinge, die du beachten solltest, um stressfrei in die Prüfung zu starten. Dazu gehören die folgenden Punkte:

  • Fahr rechtzeitig los zur Prüfung und plane etwas Zeitreserve für unvorhergesehene Zwischenfälle/Wartezeiten auf dem Weg ein. Lieber ein paar Minuten zu früh da, als abgehetzt und gestresst oder im schlimmsten Fall sogar zu spät.

 

  • Richte deinen Platz ein und leg dir schonmal alle Sachen auf deinem Platz zurecht, die du dann für die Prüfung brauchst.

 

  • Erkundige dich wo die Toilette ist, falls du die Räumlichkeiten nicht kennen solltest.

 

  • Ich würde dir empfehlen, dein Handy abzuschalten, sobald du im Prüfungssaal angekommen bist. Es lenkt dich ansonsten nur unnötig ab vor der Klausur.

4. Verschaffe dir einen Überblick

Wenn du die Prüfungsunterlagen erhalten hast, empfehle ich dir, dir zuerst einen kurzen Überblick zu verschaffen. Sind die Prüfungsunterlagen vollständig? Stimmen die formalen Angaben?

 

Anschließend kannst du die Prüfungsblätter und die Schmierblätter auf jeweils getrennte Stapel legen und auch schon durchnummerieren.

 

So gehst du sicher, das du beim Beantworten der Fragen nicht mit den Blättern durcheinander kommst und evt. sogar ganze Aufgabenblätter übersiehst.

5. Lies die Aufgabenstellung genau durch

Lies dir jede Aufgabenstellung genau durch, bevor du sie beantwortest.

 

Oft genug kommt es zu Fehlern oder Punkteverlust, weil die Aufgabe nicht richtig verstanden und somit falsch beantwortet wurde.

 

Bevor du also deine Antwort aufschreibst, solltest du dir Zeit nehmen und sicherstellen, dass du die Frage vollständig verstanden hast.

 

Lies sie ruhig mehrmals durch und unterstreiche gegebenenfalls wichtige Schlüsselwörter. Achte dabei besonders auf Wörter wie beispielsweise „Nenne“, „Erläutere“, „Definiere“, „Beschreibe“.

6. Beachte die Reihenfolge beim Klausur schreiben

Während der Bearbeitung der Prüfungsfragen solltest du zu Beginn keine unnötige Zeit verschwenden.

 

Daher solltest du zunächst nur die Fragen beantworten, die du sofort ohne großes Nachdenken beantworten kannst und dir auch sicher bist, das die Antwort korrekt ist.

 

Anschließend widmest du dich den Fragen, wo du mehr Zeit zur Beantwortung benötigst. Hierbei solltest du abwägen, welche Fragen wichtiger sind für das Bestehen der Prüfung bzw. eine Top Note.

 

Beantworte also zunächst eher die Fragen mit einer hohen Punktezahl und erst zum Schluß die weniger lukrativen Fragen😉.

Ratgeber Studium: 7 Tipps für erfolgreiches Lernen
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.

Geschenk für dich:

Meine 7 sofort umsetzbaren und praxiserprobten Lerntipps.

Und das Beste:
Du kannst sie hier für 0 € anfordern.

Mit der Anforderung des Reports wirst du Teil meines kostenlosen Newsletters mit praxisrelevanten Informationen und nützlichen Tipps für dein Studium. Abmeldung jederzeit möglich.

7. Achte auf einen korrekten Schreibstil

Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die du als erfolgreicher Student besitzen solltest, ist die Fähigkeit, klare und präzise Antworten zu formulieren.

 

Eine gut strukturierte Antwort zeigt dem Prüfer nicht nur, dass du den Stoff verstanden hast, sondern auch, dass du in der Lage bist, dein Wissen in einer logischen und leicht verständlichen Weise zu kommunizieren.

 

Wenn die Fragestellung beispielsweise auf einen längeren Text zur Beantwortung abzielt, achte darauf, dass deine Antwort logisch aufgebaut ist und alle wichtigen Punkte abdeckt.

 

Beim Formulieren deiner Antwort solltest du dich an klaren Aussagen orientieren. Vermeide es, vage oder unscharf zu sein – versuche stattdessen präzise Formulierungen zu verwenden.

 

Ebenso solltest du darauf achten, die Frage direkt zu beantworten und nicht unnötig vom Thema abzuweichen.

8. Umgang mit schwierigen Fragen in der Klausur

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Klausur schreiben ist der Umgang mit schwierigen Fragen oder unbekanntem Prüfungsstoff.

 

Es kann vorkommen, dass du während der Prüfung auf eine Frage stößt, die du nicht sofort beantworten kannst oder auch auf ein Thema, das du nicht ausreichend vorbereitet hast.

 

In solchen Situationen ist es wichtig, dass du ruhig bleibst und dich nicht entmutigen lässt. Versuch zunächst, die Frage so gut wie möglich zu verstehen und eventuell in mehrere Teile zu zerlegen.

 

Wenn dir die korrekte Antwort weiterhin schwer fällt, kannst du auch überlegen, ob es ähnliche Themen gibt, auf die du bei der Beantwortung der Fragestellung zurückgreifen kannst.

 

Wenn dir absolut nichts einfällt, mach eine kurze Notiz und komm später darauf zurück.

 

Es ist jedoch wichtig, immer etwas als Antwort zu schreiben- selbst wenn es nur ein paar Gedanken sind, um zumindest eine Teilpunktzahl zu erhalten.

 

Letztendlich geht es darum, deine Kenntnisse bestmöglich unter Beweis zu stellen und keine Punkte unnötig liegenzulassen.

9. Bewährte Strategien im Umgang mit Multiple-Choice-Fragen

Multiple-Choice-Fragen sind für viele Studenten eine echte Herausforderung, da sie oft mehrere mögliche Antworten enthalten und nur eine davon korrekt ist.

 

Doch es gibt auch hier bewährte Strategien, um diese Art von Fragen zu meistern.

 

Zuerst solltest du dir die Fragestellung und alle Antwortmöglichkeiten sorgfältig und in Ruhe durchlesen, bevor du dich für eine Option entscheidest.

 

Hierbei solltest du auch auf Schlüsselwörter achten, die in der Frage oder den Antwortoptionen vorkommen.

 

Ein weiterer Tipp ist es, falsche Antworten auszuschließen, indem man logisch analysiert und sich überlegt, welche Optionen definitiv nicht richtig sein können.

 

Zudem kann es hilfreich sein, wenn du deine Gedankengänge zu der Fragestellung auf eine extra Blatt schreibst, um einen klaren Überblick über alle Möglichkeiten zu behalten.

10. Korrekturlesen und Überprüfen deiner Antworten

Der letzte Schliff vor der Abgabe deiner Klausur ist von großer Bedeutung. Das kann den Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten Note ausmachen.

 

Daher solltest du unbedingt Zeit einplanen, um deine Antworten abschließend nochmal zu überprüfen und eventuelle Korrekturen vorzunehmen.

 

Am besten beginnst du damit, deine Antworten auf Rechtschreib- und Grammatikfehler zu überprüfen. Achte auch darauf, dass du alle Fragen vollständig beantwortet hast und keine wichtigen Informationen fehlen.

 

Überlege dir, ob die Struktur deiner Antworten logisch ist und ob sie gut lesbar und verständlich formuliert sind.

 

Überprüfe auch die Zahlen in deinen Berechnungen sorgfältig und vergewissere dich, dass du sie korrekt berechnet hast.

 

Indem du diese Schritte durchgehst, bevor du deine Klausur abgibst, kannst du das Risiko von Fehlern minimieren und deine Chance auf eine gute Note verbessern.

Fazit

Top Noten in Klausuren fallen nicht vom Himmel, sondern sind das Ergebnis einer effektiven und gründlichen Klausurvorbereitung sowie auch der Umsetzung der richtigen Herangehensweisen während der Prüfung.

 

Wenn du die hier genannten Tipps berücksichtigst und sie in deinen Alltag während der Klausurphasen integrierst, wirst du bald feststellen können: Auch ich kann erfolgreich Klausuren schreiben!

 

Noch ein letzter Tipp: Du hast deine Klausur geschrieben und nun aus den Augen, aus dem Sinn… nicht ganz.

 

Denn es gibt ja auch noch die Möglichkeit, im Nachhinein ein paar Punkte aus der Klausur rauszuholen und eventuell sogar noch die Note zu verbessern.

 

Wie das funktioniert und was du dabei beachten solltest, erfährst du in meinem Beitrag zur Klausureinsicht.

Das könnte dich auch interessieren

Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliatelinks. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Du unterstützt jedoch dieses Projekt. Vielen Dank!

Geschenk für dich

Ratgeber Studium: 7 Tipps für erfolgreiches Lernen

7 Tipps mit denen du in Rekordzeit lernen kannst